Ongoing
422
page-template-default,page,page-id-422,qode-social-login-1.1.2,stockholm-core-1.0.6,select-theme-ver-5.1,ajax_fade,page_not_loaded,vertical_menu_enabled,paspartu_enabled,menu-animation-underline,side_area_uncovered,wpb-js-composer js-comp-ver-5.7,vc_responsive

Ongoing

30 Jahre Kontra-Trio – eine Retrospektive

Im 2021 kommt das KONTRA-Trio – noch immer in gleicher Besetzung – ins dreissigste Jahr seines Bestehens. Dies muss, wie wir finden, mit einer Retrospektive gefeiert werden! 

1992 haben wir als Luzerner Ensemble mit Madeleine Bischof, Thomas K.J. Mejer und Leo Bachmann mit unseren Klangexperimenten im Tieftonbereich begonnen. Die aussergewöhnliche Instrumentierung mit Kontrabassquerflöte, Kontrabasssaxophon und Tuba hat viele Komponist*innen zu aussergewöhnlichen Kompositionen inspiriert.

Wir haben bis jetzt 44 für das KONTRA-Trio geschriebene Kompositionen aus der Schweiz, Deutschland, Grossbritannien, Kanada, Korea, Norwegen, Polen, Russland, Ukraine und den USA uraufgeführt. Wir haben 3 KONTRA-Trio CD’s veröffentlicht und sind auf weiteren 3 internationalen CD’s präsent. Das KONTRA-Trio gab – nebst vielen Konzerten in der Schweiz – Konzerte in Grossbritannien, Norwegen, Lettland, Deutschland, Russland, Indonesien, in der Ukraine und Polen. 

Mit dieser Retrospektive wollen wir die besonderen Highlights der vergangenen 30 Jahre Zusammenarbeit aufleben lassen. Dabei streben wir Überarbeitungen dieser Werke an. Wir wollen unsere umfassenden Erfahrungen in der Zusammenarbeit nutzen, unsere früheren Interpretationen dieser Kompositionen zu hinterfragen und auf allen Ebenen nach Neugestaltungen zu suchen. 
Zu den besonderen Qualitäten des KONTRA-Trios gehört, dass alle drei Musiker*innen auch für das KONTRA-Trio komponieren. Die Retrospektive ist vierteilig: Je ein Abend ist den Kompositionen der drei KONTRA-Trio-Musiker*innen gewidmet. Am vierten Abend werden fünf völlig unterschiedliche Originalkompositionen aus drei Kontinenten in einem Programm zusammengefasst.

Im Rahmen von «30 Jahre Kontra-Trio – eine Retrospektive» sind folgende Konzerte geplant:

März 2021
St. Johannes Kirche Würzenbach Luzern
Komponiert für das Kontra-Trio – Madeleine Bischof
«Himmlische Tinkturen (2009)» Raumkonzept für eine grosse Kirche mit dem Kontra-Trio und 7 Ensembles à je 7 Querflöten

April 2021
Blackbox, HSLU Luzern/Kriens
Komponiert für das Kontra-Trio – Thomas K.J. Mejer
«Vulnerable Spaces (2001)» 
«Diligent Places (1999)»
«lux perpetua (2019)» Uraufführung 

Mai 2021
Lichthof des Regierungsgebäudes des Kanton Luzern
Komponiert für das Kontra-Trio – Leo Bachmann
«Jeux Circulaires (2009)» Raum-Installation mit Klängen des Kontra-Trios auf 8 Lautsprechern und dem Kontra-Trio live. Installatives Konzert: Dauer 3 Stunden. Zu- und Abgang jederzeit möglich.

Juni 2021
Marianischer Saal, Luzern
Komponiert für das Kontra-Trio – 5 Komponist*innen aus 3 Kontinenten
«Otium 2001 (2000)» Hae-Kyung Choi (*1963, KR) 13′
«Trialogue (2016)» Rafal Zapala (*1975, PL) 10′
«Tinguely Machine 2.0 (2010)» Katharina Rosenberger (*1971, CH) 12’
«Sestina (2000)» Alvin Lucier (*1931, CA) 13′
«Kontra-Dictionaries (2000)» Phill Niblock (*1933, US) 23′

—————————————-

EndWend WendEnd 31.03.-18.05.2019